top of page

Gesundheit

Hin und wieder kann es passieren, dass die Katze krank wird. Manche "Wehwechen" lassen sich mit eine Futterumstellung heilen. Machne widerrum müssten vom Facharzt abgecheckt werden.

Gegen Durchfall oder Augen-Verklebungen hat sich bei mir zu Hause das Kolloidale Silber sehr gut bewährt.

Haben doch Seeleute zu den Entdeckerzeiten Ozeane durchquert und waren auf sauberes Trinkwasser angewiesen. Dies haben sie durch die Silbermünzen im Wasser erreicht. Das Silber desinfizierte und machte das Wasser trinkbart.  Später wurde Silber in der Medizin zu äußerlichen und innrelichen Anwedungen genommen. Dieses alte Wissen geriet mit der Schulmedizin leider in Vergessenheit und erlebte ein Revival in der Tiermedizin.

Soviel zum Hintergrund ganz grob.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass z.B. ein Durchfallmittel vom Tierarzt schwer bzw. unmöglich zu verabreichen, teuer war und ohne Wirkungen blieb. Das kolloidale Silberwasser hingegen kann man leicht ins Trinkwasser oder in den Nassfutternapf mit beimischen. Es ist günstig in der Anschaffung und hat keine Nebenwirkungen beim Tier. Die Heilungsquote ist sehr hoch.

Im Weiteren wird nicht nur das kollodiale Silber vorgestellt, sondern auch Nahrungsergänzungsmittel Homöopathie  und diverse andere Mittelchen um die Katze zu beruhigen.

Katze, bleib gesund!!!

bottom of page