top of page

Nass-Futter

Damit Ihre Katze sich gesund und munter entwickelt, ist es von hoher Bedeutung auf qualitatives Futter zu achten.

Krankheiten, Allergien, Wesensveränderungen o.Ä werden mit gutem Futter verhindert, teure Arztbesuche ebenfalls.

Achten Sie auf getreide-, zucker- und konservierungsstofffreies Futter. Auch Farbstoffe oder ähnliche Mittelchen sollten im Futter nicht enthalten sein, diese täuschen Volumen vor und enthalten leider wenig bzw. keine Nährstoffe.

Haben Sie stets ein Auge auf das Befinden Ihrer Katze. Die Meisten Probleme lassen sich mit gutem Futter in den Griff kriegen.

Im Folgenden habe ich eine Mischung aus Nassfutter zusammen gestellt, die von meinen Katzen gut vertragen wurde. 

Wohl bekommt´s!

 

Trocken-Futter

Auch beim Trockenfutter werden keine Abstriche gemacht. Hoher Fleischanteil ist dabei sehr wichtig.  Auch wie beim Nassfutter sollten künstliche Zusätze im Trockenfutter vermieden werden, genau so wie Getreide.

 

Krankheiten, Allergien, Wesensveränderungen o.Ä werden mit gutem Futter verhindert, teure Arztbesuche ebenfalls.

Achten Sie beim Trockenfutter auf einen gut gefüllten Wassernapf für Ihre Schmusekatze. Da das Trockenfutter gut stopft, länger satt macht, und der Kot danach nicht so stinkt, ist es meiner Meinung nach, eine gute Alternative zu Nassfutter. Insbesondere im Sommer, da sich sonst die Fliegenlarven in die Fleischreste einnisten würden, wäre Trockenfutter die bessere Wahl, um Krankheiten zu vermeiden.

Auch hier: Wohl bekommt´s!!!

Trinken

Flüssigkeitsaufnahme ist bei Katzen genauso wichtig, wie für uns Menschen.

Gerade, wenn die Katzen kompriemierte Trockennahrung erhalten, sollte immer eine Trinkmöglichkeit daneben stehen, damit diese trockene Nahrung gut verdaut werden kann.

Wasser ist für die befeuchtung aller Schleimhäute notwendig und förderlich für die Gesundheit Ihrer Katze.

Im Folgenden stelle ich ein paar Futterstellen, Näpfe und Brunnen vor, die sich perfekt für eine Katze einigen.

bottom of page